„ Die kostensparende Lösung mit Gewinnbeteiligung  „

1. Energiekosten – Einsparung ohne Investition

>   also kein Kosten- und Investitionsrisiko für den Kunden
>   mit dem Modell eines Contracting – Vertrages erhält der Kunde
– Errichtung der Anlage ( Planung, Finanzierung, Bau )
– Betreibung der Anlage ( Brennstoffversorgung, Wartung, Instandhaltung )
– Lieferung der Energie zu den definierten Konditionen ( Preis, Leistung, Menge )

2.  Die Vorteile für den Kunden mit Contracting

   >   Der billigere Energiepreis ohne Kapitaleinsatz
Es steht somit mehr Kapital für Investitionen in der Firma zur Verfügung

>  Die Gewinnbeteiligung an den Energie – Kosteneinsparungen
Mit Beginn der Vertragslaufzeit wird der Kunde – je nach Vereinbarung – nach anteiliger
Refinanzierung der Investitionen beteiligt.

>  Sie nutzen das technische Know-how des Kooperationspartners
–  dies erfordert weniger Personal- bzw. Kostenaufwand
–   erhöht die Versorgungssicherheit und Verfügbarkeit der Energieversorgung
–  es entscheidet der einfache Preisvergleich für die Energielieferung und nicht
das unternehmerische Risiko der Wirtschaftlichkeit einer Investition
–  permanente Kontrolle des Energieeinsatzes und Maßnahmen zur Effizienzsteigerung

 >  Die Verrechnungsgrundlage
             ist – je nach Vereinbarung –  der Energieverbrauch für Strom & Wärme ab Zähler

    >   Preisverbilligung  für Strom & Wärme nach Übernahme ins Eigentum am Ende
Laufzeit  nach Tilgung der Investitionskosten – zumeist in wenigen Jahren –
verbilligen sich die  Energiepreise. Hierbei geht die Anlage in Ihr Eigentum über,
wobei der Vertrag für Wartung und Instandhaltung weiter bestehen kann.

3. Welche Ziele werden mit Contracting als Energiemanagement erreicht ?

– Einsparungen von Energiekosten
– Finanzierung der erbrachten Leistungen aus den eingesparten Energiekosten
– aktiver Beitrag zum Umweltschutz

4. Bevorzugte Energiespar – Anlagen – Contracting – Projekte ( Strom & Wärme )

 –  Motorenheizkraftwerke ( BHKW ) verschiedener Brennstoffe ( konventionell oder
mit erneuerbare Energie: Biodiesel, Rapsöl, Biogas, Deponiegas, Holzgas )
–  KWK mit  Biomasse – Heizkraftwerke, Dampf – oder ORC – Prozesse,
–  KWK – REDOX – Holzgaskraftwerk mit Verbrennung im BHKW – Gasmotor
–  KD – Trockner mit Abwärmenutzung in Biomasse Heiz- & Kraftwerke